Viel Lärm? Macht nichts!

Viel Lärm? Macht nichts!

Deckensystem schluckt KiTa-Lärm und optimiert Raumklima

Viel Lärm? Macht nichts! Deckensystem schluckt Lärm und optimiert Raumklima von IGR Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme
Viel Lärm? Macht nichts! Deckensystem schluckt Lärm und optimiert Raumklima von IGR Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme

Im idyllischen Berchtesgadener Land, nur einen Steinwurf von Königssee und Watzmann entfernt, hat die Stadt Freilassing ein über die Region hinaus vielbeachtetes, zukunftsweisendes Projekt realisiert. Die neue Kindertagesstätte übertrifft sogar die Energiesparvorgaben der Stadt und erfüllt in idealer Weise weitere, insbesondere in Kindergärten und Schulen wichtige Anforderungen.

Eine Schlüsselfunktion kommt dabei dem Deckensystem zu, das als sanfte Flächenheizung oder wahlweise -kühlung für ein jederzeit angenehmes Raumklima und zudem für angenehme, gedämpfte Akustik sorgt. Der moderne, eingeschossige Neubau für circa 40 Kinder plus Betreuer folgt ganz dem energetischen Gesamtkonzept der Stadt, der die neue KiTa insgesamt zwei Millionen Euro wert war.

Dazu gehören die Längsausrichtung nach Süden und große Fenster, die für lichtdurchflutete Räume und zusätzliche Wärme sorgen. Die Photovoltaikanlage produziert ein Strom-Plus von durchschnittlich 30 %, Wärmepumpen ziehen über acht Sonden Erdwärme aus bis zu 50 Metern Tiefe.

Doch die besondere Herausforderung bestand darin, die hohen Ansprüche in einer Kinderkrippe insbesondere an Raumklima und Akustik zu erfüllen. Es sollte sowohl der Lärm der Kinder etwas gedämpft werden als auch der Fluglärm von außen, der aufgrund der Nähe zur Einflugschneise des Flughafens Salzburg entsteht.

Zudem müssen unterschiedlich genutzte Räume verschiedener Größe möglichst effizient beheizt oder gekühlt werden. Nach intensiven Recherchen entschieden sich die Verantwortlichen für die Green Code® Audiotherm-Decke vom Green Code-Partner Baustoffwerk Rudolph aus dem schwäbischen Weiler-Simmerberg. Ausschlaggebend war die Kombination von akustischen Eigenschaften mit einer effizienten Heiz- und Kühlfunktion.

Bei dem System handelt es sich um großflächige, armierte Decken-Halbfertigteile, die mit Heiz- und Kühlregistern bestückt sind. Diese führen warmes – oder bei Bedarf kühles – Wasser und regulieren so die Raumtemperatur durch sanfte Strahlungswärme nach dem Prinzip der Sonne, ganz ohne Staubwalze. Durch den oberflächennahen Einbau der Register beträgt die Reaktionszeit nicht einmal eine Stunde. Die in die Deckenunterseite bündig eingelassenen Reapor®-Schallabsorberstreifen aus Blähglas benötigen nur 20% der Deckenfläche, um bis zu 70% der Schallwellen im Raum zu schlucken und für eine ideale Hörsamkeit zu sorgen.

Viel Lärm? Macht nichts! Deckensystem schluckt Lärm und optimiert Raumklima von IGR Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme
Viel Lärm? Macht nichts! Deckensystem schluckt Lärm und optimiert Raumklima von IGR Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme
Viel Lärm? Macht nichts! Deckensystem schluckt Lärm und optimiert Raumklima von IGR Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme

Dank des geringen Gewichts der Deckenelemente können große Flächen überspannt werden, in diesem Fall drei Gruppenräume, Büro, Hauptflur und Mehrzweckraum auf 450 Quadratmetern.

Green Code® Audiotherm-Decken haben noch weitere Vorteile: statisch wirken sie wie gegossene Ortbetondecken, die geringe Aufbauhöhe bringt deutlichen Nettoraumgewinn.

„Mit der Summe seiner Eigenschaften hat sich unser Deckensystem als Ideallösung für diese Aufgabenstellung erwiesen“, freut sich Hermann Rudolph, dessen Baustoffwerk Mitglied der Innovationsgemeinschaft Raumklimasysteme e.V. (IGR) ist.

Darin haben sich Unternehmen zusammengetan, die sich der Entwicklung hochmoderner Deckensysteme als wohngesunde Flächenheizungen bzw. -kühlungen, teils sogar mit Belüftungsfunktion, verschrieben haben. Die sogenannten Raumklimadecken gibt es in unterschiedlichen Ausführungen.

Sie wurden bereits einmal als „Bauinnovation des Jahres“ oder – in der Trockenbauvariante – als „Trockenbauprodukt des Jahres“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen unter www.rudolph-baustoffwerk.de und www.igr-raumklimasysteme.de.
Architekt: Dipl.-Ing. BDA Fred Meier

2018-07-13T09:22:47+00:00