An Decke und Wand: zwei Raumklimasysteme unter einem Dach

Bei einer Sache waren sich Steffen und Sandra Schenk von Anfang an sicher: Ihr neu gebautes Einfamilienhaus in Trunstadt im Bamberger Land sollte keine Fußbodenheizung bekommen. Das Paar fürchtete, dass der Staub durch die gesamte Wohnung weht, wenn die Wärme aufsteigt. „Außerdem nutzt eine Fußbodenheizung nie die ganze Fläche. Möbel und Teppiche schlucken jede Menge Energie“, berichtet Steffen Schenk.