Alpines Öko Design

Alpines Öko Design

Alpines Öko Design fibreC Glasfaserbeton Sonnenschutz von Chalet Alpenrose

Im Chalet Alpenrose in Ramsau am Dachstein verschmelzen traditionelle alpine Elemente mit innovativen Technologien. Eingebettet in eine atemberaubende Naturlandschaft am Fuße des Dachstein-Massivs, umgeben von alten Berg-Ahornbäumen, befindet sich das Ferienhaus an einem außerordentlichen Kraftort. Vor ein paar Jahren hat Wolfgang Rieder das ruhig gelegene Alpenchalet erworben und mit Architekt Gerald Kessler und einer Reihe von innovativen Ideen, unter der Berücksichtigung besonderer ökologischer und architektonischer Gesichtspunkte, das Haus komplett renoviert.

„Alpine Fusion“ nennt Rieder das architektonische Konzept hinter dem Landdomizil: ein Mix aus ehrlichen Materialien, die aus der Umgebung stammen und einer bodenständigen Verarbeitung, wie es seit je her Tradition ist.

Sowohl im Außenbereich als auch innen kam fibreC Glasfaserbeton von Rieder zum Einsatz. Schon beim Eintreten in das Haus überrascht die offene und lichtdurchlässige Struktur des Eingangs- und Stiegenbereichs – Dank des großzügigen Einsatzes von Beton, Holz und Glas. Mit seinen innovativen Betonelementen ist das Chalet auch so was wie ein Prototyp. Denn erstmals wurden die von Rieder produzierten fibreC fins bei diesem Gebäude eingesetzt. fibreC fins sind Formteilelemente mit U, V oder L-Querschnitt. fibreC fins werden als schlanke Betonlamellen für Fassaden verwendet, um bei großen Fensterflächen als permanenter Sonnenschutz zu dienen oder um kreative Design-Akzente an der Gebäudehülle zu schaffen. Auch die Energie-Fassade mit dem Concrete Bionics System von Rieder setzt neue Maßstäbe.

Alpines Öko Design fibreC Glasfaserbeton Sonnenschutz von Chalet Alpenrose
Alpines Öko Design fibreC Glasfaserbeton Sonnenschutz von Chalet Alpenrose

Energiewende mit Beton

Die Fassade des Chalets wurde einer kompletten thermischen Sanierung unterzogen: Das Concrete Bionics System von Rieder nutzt die Fassadenfläche zur thermischen Aktivierung. Kapillarrohre wurden direkt in die Betonfertigteile im Lichthof und den Fassadenplatten eingebracht. Dieser architektonische Ansatz integriert Bionics als Teil des Hauses und lässt es optisch verschwinden. Anstelle von lediglicher Ansammlung von Technik erfolgte bei der Sanierung des Chalet Alpenrose eine ganzheitliche Architektur-Integration.

Concrete Bionics kommt bei Neubauten, Aufrüstungen oder Sanierungen zum Einsatz. Als Anwendungen bieten sich Fassaden-Absorber, Hybrid-Paneele, Photovoltaik Bionics, Wand-Absorber, Container Module, Energiezäune und Thermo Loungen an.

www.alpenrose-ramsau.at
www.rieder.cc

2018-09-05T15:37:00+00:00