Strapaziertes Holz im Garten: Schutz und Pflege mit Natur-Lasuren

Viele Menschen lieben die Behaglichkeit der Holzbauweise im Innenbereich. Sichtdachstühle oder Holzdecken sowie Paneele und Wandverkleidungen – oft sind dies große Flächen, die die Pflege aufwändig machen. Hier macht es einen großen Unterschied, ob Wachs und Farbanstrich in einem oder mehreren Arbeitsgängen aufgetragen werden müssen.

Strapaziertes Holz im Garten: Schutz und Pflege mit Natur-Lasuren2021-06-11T10:50:43+02:00

Mit Schweizer Naturkalk: altes Bauernhaus in neuem Glanz

Ein 360 Jahre altes Bauernhaus in Murnau (Oberbayern) wurde mit Schweizer Naturkalk liebevoll saniert. Die Bio-Wandfarben und -putze des Naturbaustoffherstellers Haga kamen im Innen- und im Außenbereich zum Einsatz.

Mit Schweizer Naturkalk: altes Bauernhaus in neuem Glanz2021-04-15T22:26:05+02:00

Gut getarnt: Holztreppe mit Leistengeländer

Originelle Geländer oder raffiniert gewendelte Aufgänge rücken so manche Treppe optisch in den Mittelpunkt. Doch passen diese Hingucker nicht in jede Wohnung. Die Treppenmeister-Partnerschaft hat nun ein Treppenmodell im Programm, das den Aufgang dezent in den Hintergrund treten lässt.

Gut getarnt: Holztreppe mit Leistengeländer2021-03-23T10:45:32+01:00

Standsicher und grazil: Holztreppe mit Glasgeländer

Geländer aus Glas sind gefragt, denn sie lassen Treppen schwerelos und leicht wirken. Außerdem wirken die Räume durch die lichtdurchlässigen Glasgeländer heller und freundlicher. Doch sind etliche handelsübliche Treppenmodelle nicht stabil genug.

Standsicher und grazil: Holztreppe mit Glasgeländer2021-02-25T09:19:01+01:00

Kalkfeinputz für wohngesunde Wandgestaltung

Eine besondere Alternative für eine wohngesunde Wandgestaltung ist der Einsatz von Kalkfeinputz. Dieser sollte sich grundsätzlich nur aus natürlichen Materialien wie Quarz, Marmor, Sand oder Kalkstein zusammensetzen. Beim Verarbeiten werden außerdem keine Konservierungsstoffe sowie Weichmacher oder Lösungsmittel verwendet.

Kalkfeinputz für wohngesunde Wandgestaltung2021-02-11T11:40:39+01:00

Dank Tonbauwänden Wohlfühlklima im Großraumbüro

Trockene Heizungsluft im Winter setzt den Atemwegen zu, aufgrund des Luftzuges der Klimaanlage im Sommer klagen Angestellte über Nackenschmerzen und obendrein ein erheblicher Geräuschpegel aufgrund telefonierender Mitarbeiter und technischer Geräte machen das Klima in großen Büros für viele unangenehm.

Dank Tonbauwänden Wohlfühlklima im Großraumbüro2021-02-03T09:21:54+01:00

Tief durchatmen im Aktivhotel dank wohngesunder Natur-Klimadecken

Das Aktivhotel Inselsberg im thüringischen Luftkurort Bad Tabarz wurde vor Kurzem mit Natur-Klimadecken ausgestattet. Diese sorgen für eine optimale Luftqualität in den Zimmern. "Unsere Urlauber sollen nicht nur im Freien, sondern auch bei uns im Hotel tief durchatmen können", sagt Hotelleiter Frank Mathias.

Tief durchatmen im Aktivhotel dank wohngesunder Natur-Klimadecken2021-01-21T12:19:53+01:00

Optimaler Brandschutz für die Kellerdecke

Trotz optimaler Isolierung bleiben oft die Füße kalt. Meist liegt die Ursache hierfür im Keller, denn vor allem in Altbauten fehlt häufig eine Kellerdeckendämmung, wodurch Wärme kontinuierlich entweichen kann. Hier kann eine nachträgliche Isolierung der Kellerdecke helfen, das Wohnraumklima und den Wärmeschutz zu verbessern.

Optimaler Brandschutz für die Kellerdecke2020-12-16T12:06:48+01:00

Mit Rollläden Energieverluste im Wintergarten minimieren

Die Tage werden kürzer und die Temperaturen sinken – das Leben spielt sich wieder öfter drinnen ab. In der kalten Jahreszeit können vor allem Besitzer eines Wintergartens den uneingeschränkten Blick nach draußen genießen. Doch es sind nicht alle Wintergärten über das ganze Jahr nutzbar.

Mit Rollläden Energieverluste im Wintergarten minimieren2020-12-09T09:07:48+01:00

Schnell und einfach: Cellulose-Dämmflocken für ungenutzte Dachböden

Hohe Kosten und viel Aufwand – daran denken die meisten, wenn es um die Dämmung ihres Daches geht. Doch das muss nicht sein, besonders, wenn ein ungenutzter Dachboden isoliert werden soll. Mit einem speziellen Verfahren lassen sich hier Dämmflocken aus Cellulosefasern offen über die oberste Geschossdecke ausblasen.

Schnell und einfach: Cellulose-Dämmflocken für ungenutzte Dachböden2020-12-01T11:01:16+01:00
Nach oben